IZOBLOK ZUSAMMENFASSUNG IQ 2018/2019

Die Kapitalgruppe IZOBLOK erzielte konsolidierte Einnahmen aus der betrieblichen Tätigkeit in Höhe von 53.559 Tausend Zloty, das ist 1,1% mehr als in derselben Zeitperiode des Umsatzjahres 2017/2018. Die Gruppe hat nach dem Quartal 2018/2019 einen Operationsgewinn in Höhe von 2.826 Tausend Zloty erarbeitet, also 440% mehr als in derselben Zeitperiode im Jahr 2017/2018. Der EBITDA-Index hingegen betrug in dieser Zeitperiode 7.749 Tausend Zloty und war 36,7% höher als EBITDA für das erste Quartal des Jahres 2017/2018.

 

Die Ergebnisse im ersten Quartal bewerte ich gut, wir verzeichnen das Wachstum im Verkauf. Trotz einiger Signale, die gewisse Beunruhigung in der Branche verursachen können, schaue ich mit Optimismus in die Zukunft. In den nächsten Jahrvierteln warten auf uns viele Herausforderungen, die mit der Einleitung neuer anspruchsvoller Projekte verbunden sind, die uns die optimale Nutzung des Produktionspotenzials des Betriebs in Polen ermöglichen werden. Die Gesellschaft konzentriert sich auf die weitere technologische Entwicklung und Konsolidierung der Kapitalgruppe, um hohe Konkurrenzfähigkeit und den Vorrang auf dem Markt zu erzielen – sagt Przemysław Skrzydlak, Vorstandsvorsitzender von IZOBLOK S.A.