ZOBLOK GmbH wurde von BMW zur Serienproduktion der aus EPP-Kunststoff hergestellten Autoteile

IZOBLOK GmbH wurde von BMW zur Serienproduktion der aus EPP-Kunststoff hergestellten Autoteile nominiert. Der Gesamtwert von Aufträgen beläuft sich auf über 14 Mio. EURO.

 

Die Bestellungen der Gesellschaft Bayerische Motoren Werke AG mit Sitz in München (Deutschland) gingen kontinuierlich bei IZOBLOK GmbH in der Zeitperiode Mai 2017 – Februar 2018 ein. Der Gesamtwert der Bestellungen in der oben genannten Periode beläuft sich auf 14.083,6 Tausend EURO, was in der Abrechnung nach dem Durchschnittskurs von NBP (Nationalbank Polens) vom 9. Februar 2018 den Betrag 59.184,9 Tausend PLN ausmacht. Der oben genannte Wert verbindet sich mit der Voraussetzung vollständiger Durchführung der Aufträge. Die geplante Durchführung der Aufträge sollte im Jahr 2027 erfolgen.

 

IZOBLOK GmbH arbeitet seit ein paar Jahren mit BMW zusammen. Die Gesellschaft hat in ihrem Portfolio außer der BMW-Marke auch solche Kunden wie OEM, Ford oder Volkswagen.

 

Diese Nominierungen sind ein weiterer Teil der erfolgreichen Zusammenarbeit. Ich freue mich, dass unsere Produkte und Kompetenzen von BMW hoch geschätzt werden – sagt Przemysław Skrzydlak, Vorstandsvorsitzender von IZOBLOK S.A.