Die Einnahmen aus dem Verkauf der Kapitalgruppe

Die Einnahmen aus dem Verkauf der Kapitalgruppe betrugen 113.232 Tausend PLN, was bildet den Zuwachs von 67,5 % im Vergleich mit dem vorigen Jahr. Konsolidierte EBITDA blieb auf dem Niveau 11.388 Tausend PLN, und erreichte dadurch die Rentabilität von 10,1% des Einnahmewerts aus dem Verkauf. Auf dem Einzelniveau hat IZOBLOK S.A. die Einnahmen aus dem Verkauf in Wert von 45.432 Tausend PLN erzielt, mit Verlust von 0,9% im Vergleich mit dem Jahr 2016/2017. Konsolidierte Ergebnisse berücksichtigen auch die Reserve für künftige Steuerverpflichtungen in Höhe von 1.560 Tausend PLN aufgrund der Steuer von Übertragung des Immobilieneigentums von Tochtergesellschaft IZOBLOK GmbH.

 

Die Einnahmen aus dem Verkauf und erzielte Ergebnisse für die erste Hälfte des Jahres 2017/2018 entsprechen unseren Erwartungen – sagt Przemysław Skrzydlak, Vorstandsvorsitzender von IZOBLOK S.A.

Die erste Hälfte von 2017/2018 erscheint als weitere, konsequente Durchführung unserer Strategie. Nach wie vor optimalisieren wir sehr konsequent die Produktionsprozesse bei IZOBLOK GmbH auf der Ebene der Qualität-, Produktion-, Personal-, Abfallkosten- und Energiekostenverwaltung, u. a. durch Implementierung von modernen Informatik-Technologien. Das Portfolio von bedeutenden Aufträgen bilden u. a. die Bestellungen von ADIENT (über 10 Mio. EUR). Wir haben auch eine Kontrollinstanz ins Leben gerufen und zum Portfolio unserer Kunden gehört Aston Martin und Grupo Antolin (TIER). Sehr gut entwickelt sich auch unsere Kooperation mit BMW und Jaguar Land Rover – ergänzt Przemysław Skrzydlak, Vorstandsvorsitzender von IZOBLOK S.A.

 

Es ist wichtig auch darauf zu verweisen, dass am Ende des Kalenderjahres, gemäß den Prognosen bezüglich der Verstärkung des Managerkaders, hat sich unserem Team Zbigniew M. Pawłucki angeschlossen, der in den Strukturen der Gruppe  u. a. für Koordinierung und Entwicklung vom Verkauf, darunter auch für Beziehungen zu Schlüsselkunden und                   -lieferanten, für R&D und für Entwicklung der Technologie von Rohstoffproduktion und Automatisierung der Produktionsprozesse verantwortlich sein wird. Im Dezember haben wir einen komplexen und sehr anspruchsvollen Prozess des Wechsels von ISO/TS 16949:2009 auf IATF 16949:2016 vollbracht. Abgeschlossen werden auch Investitionen, welche die Vorbereitung der Infrastruktur zur Verlagerung der Rohstoff-Produktionslinie und Errichtung eines neuen Gebäudes in Legnicka-Strasse (Betrieb Nr. 1) notwendig sind. Wir haben auch Preise bekommen: Wir sind Preisträger von FDI Poland Investor Awards in Kategorie Top Exporter: Automotive, wir erhielten auch die Business-Gazelle und sind auf der Liste One to Watch des Prestige-Wettbewerbs European Business Awards. Im November hingegen besuchte unsere deutsche Niederlassung der Thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow – sagt Przemysław Skrzydlak, Vorstandsvorsitzender von IZOBLOK S.A.